Auslandspraktikum in Dublin für Kaufleute im Einzelhandel

Die Berufsschule Nördlingen in Person von Frau OStR Tatjana Weber ermöglichte durch die Kooperation mit der Berufsschule Lauingen drei Absolventen aus dem Bereich Einzelhandel ein Auslandspraktikum in Dublin.

Initiator dieses Praktikums ist Daniel Weber, der als Projektleiter der Berufsschule Lauingen diese ERASMUS Mobilität ins Leben gerufen hat. Insgesamt konnten 20 Auszubildende aus den Bereichen Business Administration, Informationstechnologie und Einzelhandel an dieser Maßnahme teilnehmen. Hierbei wurde eine einwöchige Sprachenschule besucht sowie zwei praktische Wochen im Betrieb absolviert. Somit konnten die Sprachkompetenzen sowie die beruflichen Fachkenntnisse deutlich vertieft werden.

Nach umfassender und fast einjähriger Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt, der individuellen Klärung finaler Fragen und der erfolgreichen Teilnahme am Praktikum, durften die Schülerinnen und Schüler am 23. November 2022 in einem feierlichen Rahmen ihr ERASMUS Mobilitäts-Diplom in den Händen halten. Dieses wurde ihnen durch die stellvertretende Schulleitung Anja Behnke sowie dem Projektleiter Daniel Weber überreicht. Zitat der Schülerin, Elena Thum, die zum ersten Mal alleine außerhalb Deutschland war, ist total begeistert und sagt „Diese Reise hat mich persönlich sehr bereichert, jetzt bin ich deutlich selbstbewusster“.

Der erfolgreiche Abschluss der Maßnahme, mit Zertifizierung des erworbenen Sprachniveaus, spiegelt auch die schulübergreifende Zusammenarbeit zwischen der BS Lauingen und der BS Nördlingen wider. So hat sich das Pilotprojekt mehr als gewinnbringend etabliert und wird bereits für das nächste Schuljahr geplant.

Text: Tatjana Weber

Bild: privat

Berufliches Schulzentrum Nördlingen organisiert Veranstaltung zum Thema E-Commerce

Ein voller Erfolg war die Veranstaltung, die das Berufliche Schulzentrum Nördlingen im Rahmen des Lehrplanes für die Auszubildenden im Einzelhandel organisierte.

Hierbei konnte von der Abteilung Einzelhandel, OStRin Tatjana Weber über die Agentur WOWing der Referent Oliver Weber engagiert werden, der ausgewählte Themenbereiche zur „Google Zukunftswerkstatt“ vorstellte. E-Commerce ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken, da bereits 32% aller Handelsumsätze über Omni-Channel generiert werden, was bedeutet, dass verschiedene Vertriebskanäle miteinander verbunden sind. Laut Oliver Weber muss heutzutage ein Unternehmen einen Online-Auftritt vorweisen, um seriös zu wirken.

Besondere Einblicke erhielten die Schüler: innen der Abschlussklassen für den/die Kaufmann/-frau im Einzelhandel in „Wie baue ich einen Onlineshop auf“ und „Wie kann ich mit Google-Ads online und offline noch mehr verkaufen“ sowie „Ihr Unternehmensprofil – So werden Sie in der Google Suche und auf Google Maps gefunden“. Die hier vorgestellten Inhalte schaffen den Praxisbezug zu den bereits im Unterricht vermittelten Themen.

Somit konnten die Schüler: innen die Erfahrungen, die sie bereits bei der Gestaltung des Online-Shops gemacht haben, verfestigen und neue Anwendungs- und Analysemöglichkeiten kennenlernen.

Text und Bild: Tatjana Weber

Bild: privat

Ausbildungsberaterin Frau Nürnberger zu Besuch in der Abteilung

Der Übergang ins Berufsleben konfrontiert unsere Schüler:innen neben vielen positiven Erfahrungen auch mit manch schwierigen Situationen. Konflikte mit Arbeitskolleg:innen wie auch den Vorgesetzten können dazu führen, dass die Ausbildung vorzeitig abgebrochen wird oder ein schlechtes Betriebsklima entsteht. Um diesem vorzubeugen, stehen unseren Schüler:innen Ansprechpartner zur Verfügung, um konfliktbeladene Situationen besser managen zu können. Neben den Lehrkräften und der Sozialpädagogin Frau Hertle ist Frau Nürnberger von der IHK eine kompetente Ansprechpartner für die Azubis im kaufmännischen Bereich. An zwei Schultagen kam Frau Nürnberger zu uns in die Abteilung, stellte sich den Fragen der Schüler:innen und führte bedarfsorientierte Beratungsgespräche mit Schüler:innen aus dem Einzelhandel.

Claudia Nürnberger
Bild: IHK Schwaben

Einzelhandel goes digital

Die erste Lieferung nagelneuer Chromebooks inklusive Laptopwagen ist in der Abteilung eingetroffen. Im Jahr 2023 werden noch weitere Chromebooks eintreffen, um schlussendlich einen Klassensatz für die Schüler:innen vorhalten zu können. Ziel ist es, den Unterricht im Einzelhandel weiter zu digitalisieren und die Vorteile verschiedener Tools nutzen zu können.
Bild: privat

Abteilung Einzelhandel übergibt Spende an die Nördlinger Tafel

Spenden werden weniger: Die Lage der Nördlinger Tafel verschärft sich weiter“So lautete am 11.10.2022 der Titel eines Berichts zur Lage der Nördlinger Tafel. Besorgt diskutieren die Schüler:innen wie auch Lehrkräfte der Abteilung Einzelhandel an der Berufsschule Nördlingen über Möglichkeiten, wie geholfen werden kann. Da bereits in der Vergangenheit die Pfandflaschen der Schüler:innen und Lehrkräfte gesammelt wurden, entschloss man sich schnell, das Flaschen-Pfand der Tafel Nördlingen zu spenden. Über einen Zeitraum von 4 Wochen konnten somit 65€ eingesammelt werden. Gemeinsam mit Spenden der Lehrkräfte übergab Frau Tatjana Weber für die Abteilung Einzelhandel der Berufsschule Nördlingen Herrn Weiß von der Diakonie Donau-Ries insgesamt 100,00€.
Bild: privat