Wir über uns

Schule
Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Nördlingen ist eine besondere Schule und zwar in mehrfacher Hinsicht
.

Zunächst in der Besonderheit der drei Schularten, die hier vor Ort angeboten werden. Sie ermöglichen verschiedene schulische Bildungsabschlüsse, wie den mittleren Bildungsabschluss, den Technikerabschluss und die Fachhochschulreife. Darüber hinaus werden die Berufsschüler/Berufsschülerinnen der Kompetenzfachrichtungen Einzelhandel, Bautechnik, Kfz-Mechatronik und Elektrotechnik für die Kaufmannsgehilfenprüfung bzw. die Gesellprüfung vorbereitet. Hier wird u. a. das Gerüst für spätere Meisterprüfungen oder auch den Einstieg in die Technikerausbildung geschaffen.

Oder auch die Durchlässigkeit. Es gibt Schüler/Schülerinnen, die in der Wirtschaftsschule ihren mittleren  Bildungsabschluss, eine Ausbildung im Metallbereich durchlaufen haben und dann die Technikerschule absolviert haben, die Fachhochschulreife ablegten und mittlerweile ein Studium absolvieren. So ist die Wirtschaftsschule das Bindeglied zur dualen Ausbildung, aber auch gleichzeitig Sprungbrett für den Besuch weiterführender Schulen.

Aber auch die Zusammensetzung unseres Gasamtlehrerkollegiums. So bringen unsere Lehrkräfte das Höhere Lehramt für berufliche Schulen (Universitätsabschluss) mit entsprechender Zweitfachausbildung als Qualifikation ein. Viele der Kolleginnen und Kollegen verfügen noch über eine zusätzliche Berufsausbildung und Berufspraxis in Industrie und Handwerk. Speziell ausgebildete Fachlehrer/Fachlehrerinnen versorgen den Fachpraxisanteil im Fachbereich Bautechnik  bzw. im Bereich der Textverarbeitung in der Wirtschaftsschule. Eine besonders starke Verzahnung mit der Praxis wird in der Technikerschule durch nebenberufliche Lehrkräfte durchgeführt.

Bemerkenswert ist auch die Ausstattung. Kommunikation und Präsentation werden durch gut ausgestattete DV-Räume gewährleistet. Eine Selbstverständlichkeit sind gut ausgestattete Werkstätten und die Praxisräume der Technikschule.

Schulen, wie viele Institutionen, unterliegen einem ständigen Wandel, im Besonderen im Bildungsbereich der beruflichen Schulen. Dies zeigt sich nicht allein im technischen Fortschritt und der damit einhergehenden Notwendigkeit zur Anpassung an die technische Ausstattung, sondern auch in der täglichen Unterrichtsarbeit. Unsere Lehrkräfte wollen ein Vertrauensverhältnis aufbauen, damit unsere Absolventinnen und Absolventen Verantwortung für sich und andere übernehmen können.

 
Nachrichten